"Versuche, wenn du das Pferd
in irgendeiner Weise bedienst,

zu erfühlen, wie du auf es einwirkst,

und was es dann von dir will.

Wenn du zunächst auf seinen Willen

einschwenkst, wird es später auch

auf deinen Willen einschwenken!"
(Prof. Paul Tholey)

10.09.2012

Hallo Freunde,

nachdem ein paar von euch mich ja bei dem Lehrgang auf Hofgut Liederbach persönlich kennen lernen durften, weiß ich jetzt gar nicht so genau, was ich sagen soll... Also die beiden Blondinen haben mir nicht gesagt, dass ich da mitmache... das hat mich dann auch erstmal ein bißchen überfordert, hat man wahrscheinlich gemerkt. Wenn man mich mit so neuen Situationen konfrontiert, dann passiert es manchmal eben noch, dass ich wieder diesen furchtbaren Druck verspüre und mich lieber von der Realität verabschiede... Naja, zum Schluß ging es ja dann auch mit dem Bewegen wieder, das Fangen spielen macht mir eben echt Spaß, dann vergesse ich alle bösen Gespenster der Vergangenheit und bin am Start!

Ansonsten war meine Blondine mit meiner braunhaarigen Freundin am Wochenende schon wieder auf einem Lehrgang, ich mußte hinten herum davon erfahren!! Aber ich habe mir ja schon so was gedacht, sie kam wieder hoch motiviert am Samstag in den Stall und ich mußte total viel denken und schnell und langsam laufen mit viel und wenig Energie, mein Vorder- und mein Hinterteil wurde hin und her geschubst, ich war völlig durch als ich in die Box kam.
Insgesamt habe ich das Programm aber mehr oder weniger drauf, oft denke ich jetzt sogar, man könnte sich auch mal wieder was neues einfallen lassen...

Das haben sie dann letzten Mittwoch auch gemacht!

Ich mußte zwar erst wieder in die Führmaschine, wie ich dieses Ding hasse! Es geht zwar jetzt echt schon gut mit dem Laufen und ich kann auch so schnell Schritt gehen, wie das Ding sich bewegt aber manchmal finde ich es auch ganz bequem sich von dem Teil ein bißchen schieben zu lassen, dann ist es nicht so anstrengend. Ich lasse mich also ein bißchen schieben und auf einmal zischt es an meinem Hinterteil, ich bekomme einen totalen Schreck und springe nach vorne! Keine Ahnung wie das passieren konnte. Ich habe niemanden gesehen, der dafür verantwortlich sein könnte. Ich möchte natürlich auch niemanden verdächtigen, aber ich habe das Gefühl meine Blondine ist irgendwie hinter meinen Trick mit dem Schiebenlassen gekommen...

Naja, also ich komme aus der Maschine und wir gehen nicht in die Halle, sondern auf ein riesiges Stück Wiese! Es war so groß wie ihr es noch nie gesehen habt! Unvorstellbar groß!!! Es waren beide Blondinen am Start, die eine auf der einen Seite, die andere auf der anderen. Dann haben sie angefangen mich zu rufen, fangen spielen mit so viel Platz, WAHNSINN! Ich bin hin und her galoppiert, es war großartig! Eigentlich war es viel zu schnell zu Ende!

Am nächsten Tag wollte ich mit meiner Blondine da gleich wieder hin! Ich also forschen Schrittes voraus aber sie wollte nicht! Dann blubbert sie immer so was vor sich hin, was ich nicht verstehe... Mein Wortschatz ist begrenzt aber ich hasse es, wenn sie sagt, "geht nicht Lasse". Das höre ich immer wieder! Vor allem wenn ich mit meinem Kumpel spielen will. Der ist halt schon so alt und jetzt war er eine Zeit kaputt und seitdem dürfen wir nicht mehr zusammen aufs Paddock, ich glaube weil er sonst wieder kaputt gehen könnte. Naja, ich es sehe es ja ein... Jetzt spielen wir nur noch am Fenster...

Jedenfalls haben die Blondinen irgend etwas von links oben gesagt, ich kann zwar auch damit nichts anfangen, aber ich denke es hängt damit zusammen, dass ich immer überall rein beiße... auch in die Blondine...

Also bei mir alles im grünen Bereich, ich hoffe bei euch auch... bis zum nächsten Mal!

Euer Lasse