"Versuche, wenn du das Pferd
in irgendeiner Weise bedienst,

zu erfühlen, wie du auf es einwirkst,

und was es dann von dir will.

Wenn du zunächst auf seinen Willen

einschwenkst, wird es später auch

auf deinen Willen einschwenken!"
(Prof. Paul Tholey)

03.11.2010

Morgendliche Ertüchtigung und Selbstversuche zum Thema „Körperhaltung“ . Zunächst auf geradem Boden, dann mit Herausforderung, an einem kleinen Berg.

20101103_093916_Posture 20101103_101446_Hillwalk

 Die Katze fand‘s ganz unterhaltsam und hat uns aus entspannter Haltung zugesehen.

20101103_101244_Cat

Danach haben wir das Gleiche mit den Pferden ausprobiert auf der Bergkoppel. Nachdem wir den gleichen Schritt bergauf und bergab halten konnten, sind wir bergauf angetrabt und bergab wieder durch pariert (Ziel natürlich: ohne die gute Haltung zu verlieren), wenn das geklappt hat, andersrum. Ich habe Übergänge Trab Galopp geritten und siehe da, bergauf hatte ich immer den Handgalopp – AHA, so kann man das also leichter machen!

Am frühen Nachmittag kam ein Barfoot-Trimmer, um zwei Pferde auszuschneiden und all unsere Fragen zu beantworten :-)

Danach konnten wir am Nachmittag noch eine Live-Stunde mit Lisa & Dylan (aus dem Oktober Videos vom D,N Classroom) ansehen. Dylan war so relaxed, dass er sich am Schluss in den Sand gelegt hat und eine ganze Weile so liegen geblieben ist.

20101103_162500_Lisa Dylan