"Versuche, wenn du das Pferd
in irgendeiner Weise bedienst,

zu erfühlen, wie du auf es einwirkst,

und was es dann von dir will.

Wenn du zunächst auf seinen Willen

einschwenkst, wird es später auch

auf deinen Willen einschwenken!"
(Prof. Paul Tholey)

31.01.2013

Alles hat bereits perfekt angefangen:

Ich hatte einen überaus angenehmen Flug, bei dem zwei Sitzplätze neben mir FREI waren und bin nach 11 Std bei Sonnenuntergang in Orlando gelandet.

Ich kam schnell aus dem Flieger und konnte auf dem Weg zum Immigration viele Bummler überholen, so dass ich in der Reihe VORNE stand. Der Officer war sau-nett und ich bin nach etwas smalltalk fix ohne pipapo "eingereist".

VORNE an Gepäckband, weil das restliche Flugzeug am Immigration anstand und Koffer gleich da.

VORNE an dem einen geöffneten Counter am Zoll und schnell durch.

Da der kleinste Mietwagen nicht verfügbar war (wie immer und berechnet ;-)) - habe stattdessen nen coolen weißen Jeep bekommen. (Natürlich Automatic, was im Parkhaus erstmal dazu geführt hat, dass die Mietwagenfirma leichte Angst um ihr Auto hatten, weil mein Kupplungsfuss 2x die Bremse erwischt hat ;-)!)

Gut durchgekommen und früher als erwartet in Ocala angekommen, so dass ich noch schnell shoppen gehen konnte ;-)