Liebe Iris,

ich muss heute sofort berichten =) da meine andere E-Mail-Adresse leider nichts versenden will, jetzt mit einer anderen

Fleur war heute sehr mies drauf, wurde von der Koppel reingebracht,wollte gaaar nicht angefasst werden, ist rückwärts gegen die Wand gerannt, weil ich die Decke öffnen wollte, panisch vor mir weggeschreckt, als hätte ich sie schlagen wollen, nur weil ich neben ihr das Seil sortieren wollte und hat mich sonst mal wieder gar nicht gesehen. Schlechte Basis zum Üben...aber bin ja motiviert hihi.

Als ich an die Füße wollte, ist sie rückwärts gelaufen, hat mich nicht mal annähernd in ihre Nähe gelassen, sah völlig gestresst aus. Der E-Plus in mir wollte beim 2.gescheiterten Versuch beinahe Tränchen verdrücken, sah ja alles gestern so einfach aus...

aaaaaaaaaaaaaaaaber: beim 3.Versuch schaue ich richtig hin und sehe : MOMENT!!! mein Pferd LÄUFT rückwärts, kein wachelndes Rückwärts-Gerenne, sondern wie ein normales Pferd!!! Mir egal wenns nicht klappt, meine Wackel-Fleur kann Rückwärts!!! (geht sonst nur beim Reiten oder vom Boden mal 1-2 Schritte mit Vorbereitung und das seit fast 14 Jahren!!!) Man war ich baff...

Hab dann erstmal was anderes gemacht, unsere Möhrchen-Komm-Übung und sie ein bisschen bewegen lassen (brav an mir gearbeitet und nicht rumgejammert sondern Ruhe bewahrt=)) und wollte einen letzten Versuch starten...und sie hat es sooooooo genossen und entspannt,WOLLTE danach gekrault werden und war wie ausgewechselt. Sogar in der Box beim  Hufe auskratzen hat sie fast darum gebettelt, dass ich doch das tolle langsame Abstellen nochmal mache (habs dann mal einfach gemacht, dachte ich mach nichts falsch wenn sie es von selbst anbietet)

Danke für den tollen Input Iris, du hast mich sehr happy gemacht und mein Sensibelchenfleurchen glaube ich auch =)

Wünsche dir einen schönen Abend und freue mich auf das nächste Mal!

Jenny