Samstag, 20.01.2018

Ich war um 7:45h im Stall und habe das Frühstück für die Pferde bereitet und zusammen mit Rachel ausgeliefert. Wegen der Pony Party musste Rachel mit Fergi auf den Campus, die war allerdings höchst unerfreut, dass ihre beiden Freunde nicht da waren und hat ein paar kleinere und größere Ausraster gehabt (very LB), so dass heute Morgen leider alles etwas länger gedauert hat.

Ich habe Jazz und Highland geputzt. Die Herren haben ihre treatments bekommen und ich war mit Na’vi zusammen auf der Teraplate.

Hier für euch mal eine Übersicht über die treatments, die die Pferde täglich bekommen:

Jazz und Highland die Accumat (http://acuswede.com/accuhorsemat/ ),  wir nennen das auch Pricklemat, weil die Dinger schon ziemlich piekig sind, aber die Pferde finden es gut.

Jazz bekommt das Redlight Pad (https://photonichealth.com/pain-free-pad-system-new-offer/ ) um seinen Fuss, weil er umgeknickt war. Ich habe ihn anfangs laufen sehen und er war so lahm wie man nur sein kann. Jetzt wird er seit einigen Tagen schon wieder geritten und geht absolut lahmfrei – dabei war er NULL (!) Tage im Stall, sondern immer auf der Koppel!

Na’vi geht täglich auf die TheraPlate (http://www.theraplate.com/ ) wegen ihrer Verletzung vom letzten Jahr, Apollo und Zen auch, wenn dafür Zeit ist.

Einmal wöchentlich bekommen die Pferde die sogenannten Topline Akupunktur-Punkte ge-redlighted (https://photonichealth.com/red-light-therapy-for-horses/ ). Das durfte auch Ready schon genießen und fand es wunderbar!

Danach habe ich mal im Studio gefegt und das Geschirr gespült und alles weggeräumt, dann schonmal alle Boxen gemistet und flups war es 11h und Linda kam.

Sie ist mit Jazz zum Playground geritten, während ich eine Golfcard-Tour gemacht habe, um erstmal jedes Pferd von seiner Decke zu befreien. So bin ich auch auf dem Playground gelandet, wo ich zu allererst Jae auf Cloe getroffen habe. Ich habe ein paar Fotos für euch gemacht und auf FB hochgeladen, damit ihr einen Eindruck habt.

Es gibt diverse Stationen auf dem Playground, an denen jeweils auf einem Schild, eine einfache und eine schwierige Version der zu lösenden Aufgabe vermerkt sind. Ich würde sagen, es ist sowas wie die Extrem Trail Parks, nur dass das hier kostenfrei ist. Instruktoren stehen jeweils für Hilfe zur Verfügung und machen zwischendurch auch immer mal Spotlights in den Arenas, d.h. es gibt eine Demo meist in Online, Liberty, Freestyle und Finesse.

Linda ist zuerst zum Meet and Great über den Playground geritten und ist dann in der Arena geendet, wo ich ihr beim Training zugesehen habe. Jazz haben wir direkt zur Koppel gebracht, Highland ist sie in der Nähe ihres Stalls geritten, da heute der Flexion-Rein sein Thema war. Inzwischen war auch Rachel mit Fergi zurück und Linda und ich haben die Pferde zurück zu den Koppeln geshuttelt.

Danach sind wir zusammen zu Dish zum Mittagessen gegangen und noch kurz nach nebenan in einen Tackstore zum Shopping. What a fun day! Rachel und Amy haben die Abendfütterung übernommen, great, um 17h ich bin nach Hause gefahren und habe mal meine Emails gelesen und sortiert.

Freue mich auf morgen!