24.10.2010

Sonntag, ein lazy day, aber da Karen noch in Jacksonville ist, können wir auf die Farm und zu den Pferden (normalerweise ist das ihr freier Tag). Nachdem Coco gestern frei hatte und wir morgen private lessons haben, habe ich mich für online entschieden.

Ziel für heute: schnelle Starts und weiche Übergänge. Spanischen Schritt gab‘s heute als Goody, immer wenn Coco etwas nicht verstanden hat, oder lieber etwas anderes nicht tun wollte. Schritt Galopp Starts waren fast sofort da, und auch das Relax zurück zum Schritt. Darauf habe ich Schritt Galopp Starts gefragt und dann weiche Übergänge zum Trab und zum Schritt und zum Halten. Immer wenn ein Übergang holprig war, einfach wieder einen Gang zulegen. Coco hat  schnell verstanden, was das Ziel ist.

Nachdem das also recht bald ging, bin ich zu vier Trab-Stangen gewechselt, was ihn zum ersten Mal seit Langem wieder aus der Fassung gebracht hat. Linke Hand ging interessanter Weise über die Stangen leichter als rechts, während das angaloppieren dort für ihn schwieriger ist.

Als er wieder denken konnte, hat‘s geklappt und wir haben aufgehört! Es gab für Coco nur noch eine Dusche und wir haben „undemanded time“ zusammen verbracht; er mit Grasen, ich mit dem Versuch dabei im Schatten zu stehen.