"Versuche, wenn du das Pferd
in irgendeiner Weise bedienst,

zu erfühlen, wie du auf es einwirkst,

und was es dann von dir will.

Wenn du zunächst auf seinen Willen

einschwenkst, wird es später auch

auf deinen Willen einschwenken!"
(Prof. Paul Tholey)

17.11.2010

Wir waren um 10 Uhr in Temenos Field, ich habe Coco geholt, sauber gemacht, gesattelt, alles weitere bereit gelegt und online gespielt, so dass er sich schon ein bisschen bewegt und gestreckt hatte. Dann hat er am Baum eine Pause gemacht, während ich ab 11h mit dem theoretischen Teil meiner Präsentation begonnen habe.

20101117_122624_Demo Ride  20101117_122406_Demo Ride

(so sieht Coco zwischenzeitlich aus, wenn er am losen Zügel geht - ich finde er hat seine Haltung stark verbessert!)

Eine halbe Stunde später haben wir dann zusammen mit dem praktischen Teil begonnen. Ausgerüstet mit einem Mikro für die Kamera und einem für den Lautsprecher ging’s auf die Wiese und ich habe meine Zuhörer auf meinem Ritt „mitgenommen“. Coco war erstaunlich ruhig, obwohl er das einzige Pferd war und ich alles per Lautsprecher kommentiert habe. Gestern hatte ich eine „größere“ Verlängerung – aber heute in der Demo war er so relaxed, dass er diesmal besser über den Rücken ging, was ziemlich cool war.

20101117_124446_Demo Ride_4

Danach hatten wir einen praktischen Teil ohne Pferde, viele Übungen zum Thema „Führen & Folgen“, die sehr interessant waren. Danach hat Karen mit Monty, Atomic  und Ovation verschiedene Lern-Stadien von Piaffe, Passage, Spanischen Schritt demonstriert.

20101117_150144_Karen Monty  20101117_153744_Karen Atomic

            Mr. Monty - THE KING!                                                Atomic, das "wild child"

Danach haben wir alle mit unseren Pferden nochmal online gespielt, ich und Coco zuerst mit dem spanischen Schritt. Er fängt an seine Beine höher zu heben und etwas länger in der Luft zu halten. Danach habe ich mit Stick-to-me etwas mit dem Trab gespielt. Ich hatte eine schnelle Reaktion auf  meine Energie und sehr gutes Stick-to-me, so dass ich dazu noch Rückwärts mit einbauen konnte, was zu sehr guten halben Tritten am Boden geführt hat – SEHR COOL!