04.11.2010

Heute Nacht hat es zum ersten Mal geregnet und sollte eigentlich auch tagsüber so weiter gehen. Daher war der Plan für heute einen Theorie und DVD-Tag einzulegen. Als wir in den Stall kamen  war es bedeckt, windig aber ca. 26 Grad warm und wir haben uns entschieden, dass wir immer noch abbrechen können falls es anfängt zu regnen.

Wir haben uns diverse Fässer, Stangen, Eimer etc. pp. aufgebaut – Ziel: unser Freestyle-Reiten (kein Kontakt zum Maul – wir sind mit zwei kurzen Gerten geritten) zu verbessern. Coco hatte heute Gewitter geladen. Karen hat recht schnell lachend erkannt, ich hätte da wohl heute eine Stunde in emotionaler Fitness für mich bei Mr. Coco gebucht.

Mein ursprünglicher Plan waren Übergänge aus jeder Gangart zum Rückwärts. Recht schnell musste ich meine Anforderungen anpassen auf: gerade Linien in Form eines Quadrats im Schritt, Halten und Rückwärts sowie Vorhand-Weichen in jeder Ecke.  Cocos Gegenplan lautete: so schräg wie möglich laufen, schneller werden statt Anhalten, Rückwärts hab ich noch nie gehört, und Vorhand-Weichen auch nicht, ich könnte aber voll schnell um die Mittelhand drehen.

Begonnen haben wir um 10:30h und da ich heute nichts mehr vorhatte, war ich willens mir alle Zeit zu nehmen, die er möchte. Nachdem wir über die "ich stampfe mit den Vorderfüßen auf und versuche dich mit Bocken zu beeindrucken-Phase" hinaus waren, hat er mit Halsschleudern vom Feinsten alle Wirbel wieder in die Reihe gebracht, dann mit dem Zähnen geknirscht und schließlich wütende Grunzlaute von sich gegeben. ABER gegen13h hat er auf einmal „klick“ beschlossen ("Mist, die hat richtig viel Zeit heute"): geradeaus JA, Halten, JA, Rückwärts, SOFORT, Vorhand-Weichen, SELBSTVERSTÄNDLICH – als wäre es nie anders gewesen. Danach 15 Minuten lang Lecken, Kauen und Gähnen! Ich bin gespannt auf morgen!

 

AUFLÖSUNG meiner Frage vom 15.10.2010

die 8 Prinzipien des Natural Horsemanship sind:

1)      Horsemanship ist natural – Horsemanship ist natürlich

2)      Make and teach no assumptions – Triff keine und lehre keine Annahmen zu treffen

3)      Communication is two or more individuals sharing an understanding an idea

         Kommunikation ist, zwei oder mehr Individuen teilen und verstehen eine Idee

4)      Horses and Humans have mutual responsibilities

         Pferde und Menschen habe ihre jeweiligen Verantwortungen

         Horse - Pferd:

         Don’t act like a preyanimal, act like a partner – Handle nicht wie ein Fluchttier sondern wie ein Partner

         Don‘t change gait – ändere nicht die Gangart

         Don’t change direction – ändere nicht die Richtung

         Look where you are going – schau wohin du trittst

         Human – Mensch:

         Don’t act like a preditor, act like a partner – Handle nicht wie ein Raubtier sondern wie ein Partner

         Have an undependant seat – habe einen unabhängigen Sitz

         Think like a horse – denke wie ein Pferd

         Use the power of focus – Nutze die Kraft des Fokus

5)      The attitude of justice is effective - Die Einstellung der Gerechtigkeit ist effektiv

6)      Body language ist he universal language – Körpsersprache ist universell

7)      Human stech Horses, Horses teach Humans – Menschen lehren Pferde, Pferde lehren Menschen

8)      Principles, Purpose and Time are the tools of Teaching -

         Prinzipien, Zweck und Zeit sind die Werkzeuge des Lehrens