Sa 15.03.2014

Im the morning: business as usual. Heute habe ich das Warm-up am Boden an einem leichten Hang mit einer Acht um Fässer gespielt und dann noch eine Weile gebraucht, bis wir das rückwärts durch den Vorhang wieder hergestellt hatten.

Beim Reiten wollte Rhem heute sofort Galoppieren, grandiose Idee, los geht’s, und langsam geht’s dabei auch vorwärts. Ich habe beim Satteln extra nochmal ein Foto gemacht, weil ich finde, die ganze Oberlinie sieht schon deutlich runder aus :-)! Ich habe mit RidetheLine und Supple Rein gespielt und bin dann zu GoC übergegangen, alles sehr gut, und er hält es jetzt auch schon viel länger. Ich wollte eigentlich nochmal GoC im Schritt spielen, aber keine Chance, heute war der Gang drin.

Danach hat Linda Mette einer ihrer jungen Stuten eine Stunde am Boden im Roundpen gegeben und ist danach Ulivi geritten. Es bleibt weiterhin „langweilig“ - krass was es ausmacht, wenn man mal einen Durchbruch erzielt hat. Ulivi war heute die komplette Zeit calm und zu über 90% responsive.

Ich habe schnell den Stall gemistet und das Abendfutter vorbereitet, denn um 2h hatte ich ein Meeting mit Linda. Sie hat ein paar meiner Videos gesehen und hat mir viele hilfreiche Tipps gegeben.

Danach bin ich zu Jae gefahren und habe nach einem Kaffee mit ihr Pat DVDs gesehen :-).

Um 7h war ich im Stall um Rhem zu füttern und dann zu Linda zu gehen. Heute abend war eine Mustache-Überraschungs-Party für Pat geplant. Linda und Cheryl hatten einige Klebe-Schnurbärte für die Gäste gekauft, aber beim Reden und vor allem Lachen sind sie einfach nicht auf der Oberlippe geblieben. Pats Team war beschäftigt, ihn davon abzuhalten vorzeitig nach Hause zu kommen, aber als er und Caton dann kamen, war es eine gelungene Überraschung. Zwischendrin haben Mick und ich Sarah mit den Night-Checks für Mettes Pferde geholfen: Wasser auffüllen, Heu füttern, Decken anziehen.

Danach war zum Glück das Essen fertig, es gab Knobibrote, Salat und Paella – jummy! Danach einen Caramel-Vlan und Erdbeeren mit Schmand und braunem Zucker und später noch eine Überraschungstorte auf Cupcakes in Form des Parelli Logos – cool! Ich habe ein paar sehr nette Gespräche mit Colleen Kelly, sie ist echt ein Unikat, und Donna Woods, der Mitinhaberin von http://www.photonichealth.com/ .

Dann hat Pat am Lagerfeuer auf der Terrasse alle Geschenke ausgepackt und eine kleine Rede gehalten. Dann haben jeweils Pats Mum und Dad und Lindas Mum und Dad und am Schluß Linda eine kleine Geschichte aus ihrem Leben mit Pat erzählt, was ich eine sehr nette Sache fand! Leider waren einige Gäste zu dem Zeitpunkt schon gegangen. Hier geht man DEUTLICH früher ins Bett.