"Versuche, wenn du das Pferd
in irgendeiner Weise bedienst,

zu erfühlen, wie du auf es einwirkst,

und was es dann von dir will.

Wenn du zunächst auf seinen Willen

einschwenkst, wird es später auch

auf deinen Willen einschwenken!"
(Prof. Paul Tholey)

Di 18.02.2014

Heute Morgen waren Sarah und ich um 9h mit Tof und Rhem in Lindas Barn, Genevieve hat etwas länger gebraucht um eins ihrer Pferde von den restlichen beiden zu trennen. Wir sind gemeinsam zum Playground gegangen und ich habe das Gaspedal am 7m Seil ausprobiert.  Er bockt nicht, aber er ist ähnlich bodenscheu, wie LeDancer. Also hab ich ihn auch gleich mal mit der Brücke bekannt gemacht, oh weh, schlimme Sache. Da ich aber inzwischen weiß, was zu tun ist (where to be, why to be, when to be and what to do, when you get there), war es nach knapp 5-10 min kein Problem mehr. Dann bin ich aufgestiegen und geritten. Mein Ziel: „ride freely forwards until horse stretches neck and back 2) downward transitions w/o rein 3) ride the line with the nose“.

Die Vorwärts Geschichte war unter dem Sattel schon deutlich schwieriger, statt wirklich vorwärts zu traben hat er immer wieder den Galopp angeboten, und auch da wollte er nicht vorwärts gehen – ABER im Boot Camp gibt es kein Zurück ;-)! Das hat ihn mehr gestresst, als ich dachte, seine natürliche Horsenality scheint doch an der Grenze zu introvertiert zu sein. Hm, how interesting! Wichtig, dabei, vorwärts auf Energie und Sitz OHNE Schenkel, use the Stick when needed und heute hatte ich auch einen. Nachdem Nr. 1 erledigt war waren 2 und 3  ein Kinderspiel. Da es heute allerdings mehr als warm war und der erste Teil auch recht stressig für ihn, war Rhem pitschnass. Zum Trocknen haben wir mit Tof noch eine Runde über den Playground gedreht, Rhem ging sogar voran – und auch nach leichtem Zögern durchs Wasser. So ein braver Kerl!

Wir haben die Pferde bei Linda geparkt und sind zurück zum Playground, weil Linda mit Jazz nun eine Stunde mit Janice Dulak (http://dulakpilates.com/) vereinbart hatte, bei der wir zusehen durften. (Gleichtzeitig hat Silke Valentin Liz und Ryan auf das Filmen einer Liberty DVD vorbereitet.)

Im Anschluß an Lindas Session waren wir in Stall und wir beide haben von unserem Wochenende  berichtet. Interessanter Weise haben wir ziemlich genau dieselben Notizen gemacht :-)! Außerdem wollte sie von mir ein Feedback und Tipps zu ihrem Reiten *stolz sei*. Sie hatte mich schon vorher darum gebeten, so dass ich mir Notizen gemacht hatte.

Danach war Aufräum- und Säuberungs-Aktion angesagt, da morgen Christoph Hess kommt, um eine DVD aufzunehmen in Ergänzung zur Serie „The Scale of Training“. Mette wird dafür mit vier Pferden hier anreisen und wir werden morgen früh die Pferde locker vorbereiten und am Nachmittag für ihn vorspielen und vorreiten, so dass er die Reiter auswählen kann. Dann wird Do und Fr gefilmt.  (Silkes DVD wird dann von Sa-Di gefilmt, wenn ich das richtig verstanden habe. Und danach geht’s schon los zum Tour-Stopp nach Perry, GA).

Genevieve und ich haben Steady Eddy geschrubbt (siehe Facebook) und den kompletten Waschplatz inkl Schrank sauber gemacht. Danach habe ich noch bei Rhem und Tof alles aufgeräumt, Paddocks sauber gemacht, herumfliegendes Heu aufgerecht etc.pp. während Sarah Rhem die Hufe gemacht habt. Wir haben ganz schon geschwitzt! Ihr seht, wir sind mehr als busy, da wird so schnell keine Langeweile aufkommen, man wird sich eher wünschen an mehreren Orten gleichzeitig sein zu können.