Fr 14.02.2014

Wir haben um 7:15h das Hausverlassen, um zum Stall zu fahren, in dem Mettes Pferde derzeit stehen und haben am Morgen ihre drei Unterrichtsstunden mit Kathy Connelly angesehen. Danach hat Mette noch ein Pferd geritten und für uns kommentiert und Lindsay,  eine Unterrichtsstunde auf dem fünften Pferd gegeben.

Nach den Mittagsessen haben zunächst Linda und Lindsay mit Mettes neuen 3 jährigen Stuten gespielt. Die erste Stute (LBI) war schon zahm als sie kam, hatte allerdings bereits im Kindergarten gelernt, Menschen herum zu zerren. Linda hat eine sehr coole Demo mit ihr für uns gemacht. Danach hat erst Linda und dann Lindsay mit der zweiten (LBE – high Spirit) im Roundpen gespielt. Sie ist sehr fein, sehr leicht und extrem elektrisch. Als sie vor zwei Wochen hier ankam war sie roh und wild – Lindsay hat einen super Job mit ihr gemacht. Sie schlüpft ins Halfter, hat gelernt nicht weg zu ziehen, wenn sie fest hängt und Lindsay hat sich heute zum ersten mal mit dahin vorgearbeitet, auf sie drauf zu hüpfen von jeder Seite und erst quer dann längs über ihr zu liegen und sich schließlich zu setzen und einige Schritte im Schritt umher getragen zu werden. Das war ebenfalls extrem cool.

Lindsay hat einige Zeit bei den Parellis und besonders bei Linda verbracht und arbeitet nun für Mette indem sie sich um das Horsemanship kümmert – Pferde verladbar machen, ent-spoocken, an fremde Umgebungen gewöhnen, am Boden und im Sattel spielen und den beiden jungen Stuten eine Grunderziehung geben und sie anreiten.

Am Abend haben wir erfolglos versucht im einem Restaurant einen Tisch zu ergattern, es war nirgends was zu machen – wir haben vergessen, es ist ja Valentinstag. Also haben wir uns bei Whole Market an der Theke was zusammengestellt und nach Hause mitgenommen und dort gemütlich gegessen und noch lange geredet.