07.03.2013

8h hatten wir wieder Gruppen-Somatics. Danach hatten Ryan, Mollie und ich einen interessanten Chat mit Dr. Jenny Susser. Sie ist Mettes Freundin und Mitinhaberin ihres Stalls und wie ich annehme der Pferde und Sport-Psychologin (Mentalcoach).

 

Linda hat in der Zeit der Somatisierung von Jazz zugesehen. Als er fertig war, hat sie auf dem Playgound eine Session mit Mettes Pferd Ulivi online gemacht. Es ging darum, dass er sehr leicht emotional wird und Linda hat Mette gezeigt, wie man ihm helfen kann, das Adrenalin los zu werden (…flying horse  ;-)).

Dann kam auch schon Lauren und Linda ist Paris nochmal geritten, was ich leider nicht sehen konnte, weil ich LeDancer satteln und aufwärmen musste, denn danach war meine Privat-Stunde dran. Wir haben mit Übergängen und Verlängern und Verkürzen gespielt. Ich war sehr happy zu sehen, dass trotzdem wir täglich mehr von ihm fordern, jetzt auch immer wieder Dinge, die er nicht kennt, oder möglicherweise in schlechter Erinnerung hat, er keinen emotionalen Streß damit hat und nicht geschwitzt war am Ende meiner Session.

 

In der Mittagspause haben wir zusammen mit Mette und Jenny nochmal die Präsentation von Linda zu Game of Contact vorgetragen bekommen und gesehen.

Danach ist Linda Alure, Mette Matiz, Ryan Mocha  und Mollie Reese geritten – ich und Jenny haben zugesehen – was auch immer mal ganz gut ist, denn sonst bekommt man das alles gar nicht mit.

 

Mollie und ich haben die Pferde eingedeckt und gefüttert, indem sie mit dem Golfcard ganz nah neben die Futterschalen auf der Koppel gefahren ist, die ich im Drive-By gefüllt habe. Danach ist eindecken ganz einfach ;-)

 

Abends waren Mollie, Ryan, Alissa, David und Jose (der Pfleger von Mettes Pferden) für mein Goddbye-Dinner zuerst bei Tonys Sushi und dann noch bei Coldstone Icecream, beides sehr lecker.